×

ZUGANGSDATEN VERGESSEN?

ERSTELLE EIN KUNDENKONTO

Ursprung

In der langen Tradition und Geschichte der Ureinwohner Nordamerikas war das Tabakrauchen wesentlicher Bestandteil von Ritualen und Zeremonien. Das wohl bekannteste Ritual kennen wir als das „Rauchen der Friedenspeife“.

Einst von ihnen praktiziert etablierte sich das Rauchen der Friedenspfeife als gesellschaftliche Geflogenheit in unserem westeuropäischen Kulturraum. Französische Siedler bezeichneten die traditionelle Pfeife als Kalumet (französisch chalumeau).

Anlässlich von Verhandlungen und Vertragsabschlüssen oder sogar Friedensverträgen diente die mit Federn und Malereien verzierte Pfeife als Genußinstrument und Friedensstifter. Sie ist uns bekannt als „Friedenspfeife“.

Die Ureinwohner wertschätzten nicht nur ihre Kalumet, sondern auch den Rohstoff aus dem sie gefertigt wurde.

In Sachen Nachhaltigkeit waren die nordarmerikanischen Ureinwohner unserer westlichen Kultur schon damals weit voraus.

OBEN